Sarrazin – Der neue Tugendterror

25,00

Enthält 5% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland

Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht. Doch im Alltag begegnet man so manchem Denk- und Redeverbot. Thilo Sarrazin analysiert in seinem neuen Buch den grassierenden Meinungskonformismus. Wer Dinge ausspricht, die nicht ins gerade vorherrschende Weltbild passen, der wird gerne als Provokateur oder Nestbeschmutzer ausgegrenzt.

Mit gewohntem Scharfsinn prangert Thilo Sarrazin diesen Missstand an, zeigt auf, wo seine Ursachen liegen, und benennt die 14 vorherrschenden Denk- und Redeverbote unserer Zeit.

»Haltungsjournalismus ersetzt Nachrichten. Nicht mehr Wahrheit zählt, sondern das Empfinden der Journalisten.  (…) Sarrazin hat mit dieser Medienanalyse seine Beliebtheit bei Journalisten nicht gesteigert. Das Publikum liebt ihn genau dafür.«
Roland Tichy – TE online

 

Vorrätig

Beschreibung

Inhalt

Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland

Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht. Doch im Alltag begegnet man so manchem Denk- und Redeverbot. Thilo Sarrazin analysiert in seinem neuen Buch den grassierenden Meinungskonformismus. Wer Dinge ausspricht, die nicht ins gerade vorherrschende Weltbild passen, der wird gerne als Provokateur oder Nestbeschmutzer ausgegrenzt.

Mit gewohntem Scharfsinn prangert Thilo Sarrazin diesen Missstand an, zeigt auf, wo seine Ursachen liegen, und benennt die 14 vorherrschenden Denk- und Redeverbote unserer Zeit.

 

Über den Autor

Thilo Sarrazin gilt als einer der profiliertesten politischen Köpfe der Bundesrepublik. Mit Deutschland schafft sich ab (2010) schrieb er einen Millionen-Bestseller, der eine große gesellschaftliche Debatte auslöste. Ebenso erreichten alle seine folgenden Bücher Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. Als Fachökonom und Politiker war er verantwortlich für Konzeption und Durchführung der deutschen Währungsunion, beaufsichtigte die Treuhand und saß im Vorstand der Deutschen Bahn Netz AG. Von 2002 bis 2009 war er Finanzsenator in Berlin, anschließend eineinhalb Jahre Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank.

Ebenfalls im TE Shop erhältlich: Deutschland schafft sich ab (2010) Europa braucht den Euro nicht (2012), Wunschdenken (2016), Feindliche Übernahme (2018) und Der Staat an seinen Grenzen (erscheint am 31. August 2020).

 

Stimmen zum Buch

»Was Sarrazin in Ansätzen beschrieb hat sich seither nicht nur bestätigt, sondern zur Medienmanie ausgewachsen: Haltungsjournalismus ersetzt Nachrichten. Nicht mehr Wahrheit zählt, sondern das Empfinden der Journalisten.  Nach ihrem Gefühlshaushalt soll sich Politik richten. Das ist zwar ein Widerspruch zu den Anforderungen an Journalismus in der Demokratie, denn die Grundhaltung der Belehrung nähert sich dem Agit-Prop-Journalismus sozialistischer Machtherrschaft stetig mehr an. Sarrazin hat mit dieser Medienanalyse seine Beliebtheit bei Journalisten nicht gesteigert. Das Publikum liebt ihn genau dafür.«
Roland Tichy – TE online

 

 

Leseprobe

Sarrazin_Der neue Tugendterror_Leseprobe

 

Hardcover mit Schutzumschlag, 400 Seiten

Zusätzliche Information

Größe 21.5 × 13.5 × 3.8 cm
Autor

Thilo Sarrazin

Das könnte Ihnen auch gefallen …