Paetow – BLACKBOX 2021

18,90

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: Erscheint am 16.12. - alle bis dahin eingegangen Bestellungen werden vor Heiligabend geliefert

 

Die satirischen Sonntags-Kolumnen von Stephan Paetow

Nun wird bereits zum sechsten Mal in unserem Buch der Wahrheit Protokoll geführt über den offenbar nicht zu stoppenden Wahnsinn. Nachdem die Maskenversorgung schon nicht klappte, scheiterte Jens Spahn auch bei den Impfstoffen, und als er endlich genug geordert hatte, nahm die Schutz-Wirkung rapide ab. Erstaunlich, dass aus hiesigen Presseerzeugnissen nicht längst Satire-Organe wurden. Aber nein, die stehen treu zur Fahne, und nur die wöchentlichen Blackbox-Kolumnen von Stephan Paetow servieren dem Leser die Ereignisse so, dass er wenigstens darüber lachen kann.
Die heilsame Lektüre ist nun wieder ein Buch.

Die Chroniken von Absurdistan – unverschämt ehrlich, bitter-süß und zum Schreien komisch …

Erscheint am 16. Dezember – alle bis dahin eingegangenen Bestellungen werden vor Heiligabend geliefert

 

 

In Kürze verfügbar

Beschreibung

 

Inhalt

Die Chroniken von Absurdistan – unverschämt ehrlich, bitter-süß und zum Schreien komisch …

Nun wird bereits zum sechsten Mal in unserem Buch der Wahrheit Protokoll geführt über den offenbar nicht zu stoppenden Wahnsinn. Nachdem die Maskenversorgung schon nicht klappte, scheiterte Jens Spahn auch bei den Impfstoffen, und als er endlich genug geordert hatte, nahm die Schutz-Wirkung rapide ab. Erstaunlich, dass aus hiesigen Presseerzeugnissen nicht längst Satire-Organe wurden. Aber nein, die stehen treu zur Fahne, und nur die wöchentlichen Blackbox-Kolumnen von Stephan Paetow servieren dem Leser die Ereignisse so, dass er wenigstens darüber lachen kann.

Die heilsame Lektüre ist nun wieder ein Buch.

Sic Transit Gloria Modae: Dr. Angela Merkels modisch gewagte Zweiteiler verschwinden nun in der Altkleidersammlung, ebenso entsorgte sie die Union und unsere Grundrechte „vorübergehend“ gleich mit. Am Ende zeigte sich das Volk, dieser undankbare Lümmel, nicht einmal dem um unsere Gesundheit besonders besorgten Dr. Söder an der Wahlurne erkenntlich. Forscher forschten, und ohne Unterlass klapperte die Mühle vom Lauterbach, so dass die Spahnsche Grippe spätestens nach der dritten Impfung als besiegt betrachtet werden darf. Woche für Woche verfolgte der Autor die vielen epidemischen Lügen von nationaler Tragweite, bestaunte „Ortskräfte“, quälte sich durch Annalenas Plagiate, und auch zu Olafs „größter Transformation der letzten 100 Jahre“ (sozialdemokratische Untertreibung) fällt ihm die passende Antwort ein.

 

Über den Autor

Stephan Paetow, Jahrgang 1958, wuchs in einem Land auf, das – im Rückspiegel betrachtet – die Bezeichnung Schlaraffenland verdient hat. Jeder konnte nach seiner Façon selig werden. Der Autor fand sein Glück in der glitzernden Welt der Medien. Er traf Henri Nannen, Mick Jagger oder Peter Scholl-Latour. Er bereiste auf Spesen Europa, Südamerika, die USA und Asien. Er erfand Stadtmagazine („Kölner Illustrierte“), arbeitete mit den Wahnsinnigen, den Pedanten, den Textkünstlern und den Glückskindern der Branche zusammen. Beim Spiegel, Forbes, der Bunten, der Bild und zuletzt als stellvertretender Chefredakteur beim Focus.
Auf tichyseinblick.de schreibt Paetow die wöchentliche Kolumne „Blackbox“, sowie andere Pretiosen. Und den täglichen Paetow gibt es auf spaet-nachrichten.de.

 

Leserkommentare

»Kopfnicken und Grinsen meinerseits von Anfang bis Ende, so macht die Sonntagslektüre Spaß!«

»Danke Herr Paetow, nur mit Galgenhumor lassen sich diese Zustände noch ertragen.«

»Stephan Paetow at his best! Sie waren ja schon immer einsame Spitze, lieber Herr Paetow, aber heute übertreffen Sie sich selbst. Satire vom Allerfeinsten!«

»Humoristisches Sturmgeschütz – sehr gut!«

»Sonntagmorgen, eine Tasse Kaffee und die Blackbox. Ein Traum! Vielen Dank.«

»Böse, böse, böse was Sie da schreiben, Herr Paetow!!! Aber ich genieße es jedesmal – Wort für Wort. Danke. «

»Dieser Wochenrückblick ist für mich ein sonntägliches Vergnügen. Gleichzeitig fördern die detaillierten Informationen den Durchblick.«

»Frech, bissig und vor allem ohne diese elende Ehrfurcht vor der Obrigkeit, die ich in journalistischen Texten zu oft finde.«

»Der Wahnsinn nimmt unaufhaltsam seinen Lauf. Danke für diesen erneut erhellenden „Wochenbericht“, der eigentlich Pflichtlektüre für jeden Deutschen sein sollte!«

»Danke! Einfach klasse und alternativlos! «

»Meine Güte, Paetow, Sie Guter, das liest sich ja wie im Rausch: So einen Abklatsch gab es länger nicht mehr!«

»Sonntägliche Qualitätspresse geht auch ohne Qual, danke sehr! «

»O könnten doch nur alle so schreiben wie Paetow…«

»Sie bringen es mit Sprachwitz einfach auf die Spitze!«

»Falls mich wer fragt, warum ich das Land verlassen will, verweise ich auf diesen Artikel.«

»Mehr muss man nicht lesen.«

»Ein Sonntag ohne die Blackbox? Das wäre kein Sonntag. «

»Der Absatz mit dem Fliegerhorst Wunstorf ist der beste Text aller Zeiten. Ich lag unterm Tisch vor Lachen.«

 

Leseprobe

Paetow_Blackbox 2021_Leseprobe

 

Paperback, 112 Seiten

Zusätzliche Information

Größe 21 × 21 cm
Autor

Stephan Paetow

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Wishlist 0
Continue Shopping