Martenstein – Alles im Griff auf dem sinkenden Schiff

18,00

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Optimistische Kolumnen

Harald Martenstein gehört zu den meistgelesenen Autoren Deutschlands und laut Cicero zu den einflußreichsten deutschen Intellektuellen.
Auch in seinen neuen Texten spart er kaum ein umstrittenes Thema aus, ob es nun »Cancel Culture« heißt, ob es um die Machtfülle der Virologen geht oder um gendergerechte Mathematik.
Martenstein provoziert und eckt an, ist dabei aber immer überraschend, oft sehr komisch und manchmal anrührend.

»Martenstein füllt Weltprobleme in Pralinenschachteln um. Das Schwere wird leicht bei ihm, statt Konfrontation ist es immer ein wenig Konfusion, die sich im Schmunzeln auflöst.«
Roland Tichy – TE online

Vorrätig

Beschreibung

 

Inhalt

Neue geistreiche Kolumnen von Deutschlands spitzester Zunge

Harald Martenstein schreibt seit vielen Jahren eine nach ihm benannte Kolumne in der ZEIT. Er gehört zu den meistgelesenen Autoren Deutschlands und laut Cicero zu den einflußreichsten deutschen Intellektuellen.

Auch in seinen neuen Texten spart er kaum ein umstrittenes Thema aus, ob es nun »Cancel Culture« heißt, ob es um die Machtfülle der Virologen geht oder um gendergerechte Mathematik. Daneben macht er immer wieder seinen Alltag zum Thema, etwa den Kampf gegen das Altern und eine Eichhörncheninvasion in der Wohnung.

Martenstein provoziert und eckt an, ist dabei aber immer überraschend, oft sehr komisch und manchmal anrührend.

Dieser Kolumnist schreibt die Chronik seines Landes, seiner Generation und seiner Irrtümer.

 

 

Stimmen zum Buch

»Was habe ich Harald Martenstein beneidet! Jahrzehntelang galt er als der Star-Kolumnist von Zeit und Tagesspiegel; ich habe ihn für seinen leichten Ton beneidet, bei mir wird’s ja oft zu sehr Holzhammer. Für seine Eleganz, mit der er Alltagsprobleme in grandiose Texte ummünzte, und immer war es eben ein „genau, ist mir auch schon so passiert“, bloß habe ich mich mehr geärgert. Egal ob Kindererziehung oder drohender Weltkrieg, Martenstein füllte Weltprobleme in Pralinenschachteln um. Das Schwere wurde leicht bei ihm, statt Konfrontation war es immer ein wenig Konfusion, die sich im Schmunzeln auflöst.«
Roland Tichy, Bald auch die »ZEIT« ohne Martenstein?, TE online

 

 

Über den Autor

Harald Martenstein, 1953 geboren in Mainz, ist Autor zahlreicher Sachbücher und Romane. Er wurde unter anderem mit dem Henri-Nannen-Preis, dem Egon-Erwin-Kisch-Preis und dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet und unterrichtet an Journalistenschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Martenstein lebt in Berlin und in der Uckermark.

 

 

Leseprobe

Martenstein_Alles im Griff auf dem sinkenden Schiff_Leseprobe

 

Hardcover mit Schutzumschlag, 224 Seiten  

Zusätzliche Information

Größe 20,6 × 13,4 × 2,3 cm
Autor

Harald Martenstein

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Wishlist 0
Continue Shopping