Röhl – So macht Kommunismus Spaß

14,99

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Ulrike Meinhof, Klaus Rainer Röhl und die Akte Konkret

Was trieb Ulrike Meinhof in den Fanatismus? Die Geschichte der vielleicht bekanntesten RAF-Terroristin beginnt lange vor den Anschlägen – und ließ keineswegs ihre spätere Radikalisierung erahnen. Bettina Röhl zeichnet ein vielschichtiges Bild ihrer Mutter und erzählt mit der Doppelbiographie ihrer Eltern und deren Zeitschrift konkret die Geschichte gleich zweier Schlüsselfiguren dieser Zeit. Eine mit viel Humor aufgezeichnete Familiengeschichte und ein spannendes Gesellschaftsporträt von den frühen Jahren der Bundesrepublik bis zum Beginn der Studentenrevolte 1968.

»Ein Stück Zeitgeschichte verbunden mit der persönlichen Geschichte von Ulrike Meinhof – sehr informativ und sorgfältig recherchiert.«

 

 

Vorrätig

Beschreibung

Inhalt

Ulrike Meinhof, Klaus Rainer Röhl und die Akte Konkret

Was trieb Ulrike Meinhof in den Fanatismus? Die Geschichte der vielleicht bekanntesten RAF-Terroristin beginnt lange vor den Anschlägen – und ließ keineswegs ihre spätere Radikalisierung erahnen. Bettina Röhl zeichnet ein vielschichtiges Bild ihrer Mutter und erzählt mit der Doppelbiographie ihrer Eltern und deren Zeitschrift konkret die Geschichte gleich zweier Schlüsselfiguren dieser Zeit. Eine mit viel Humor aufgezeichnete Familiengeschichte und ein spannendes Gesellschaftsporträt von den frühen Jahren der Bundesrepublik bis zum Beginn der Studentenrevolte 1968.

Über die Autorin

Bettina Röhl wurde 1962 in Hamburg geboren, wo sie 1982 Abitur machte. 1986 begann sie neben ihrem Studium der Geschichte und Germanistik ihr Volontariat bei der Zeitschrift TEMPO. Sie arbeitete für Spiegel TV, Welt online, Cicero, WirtschaftsWoche und viele andere Medien und veröffentlichte zahlreiche Buchbeiträge. 2001 wurde sie mit ihren Veröffentlichungen zu Joschka Fischers Gewaltvergangenheit in Stern und BILD bekannt. Nach »So macht Kommunismus Spaß« schrieb sie mit »Die RAF hat euch lieb« ihr zweites historisch-biographisches Buch über die linke Geschichte der Bundesrepublik, das ebenfalls im TE Shop erhältlich ist.

 

Stimmen zum Buch

»Ein Stück Zeitgeschichte verbunden mit der persönlichen Geschichte von Ulrike Meinhof – sehr informativ und sorgfältig recherchiert.«
Uta Pfälzer

»Wow, das muss man erst mal schaffen. Über 750 Seiten Spannung pur. Das Leben kann mal wieder die spannendsten Geschichten schreiben. Erst recht, wenn sich jemand findet, der sie auch so interessant nacherzählen kann.«
Jonas Erne

»Wie empfindet man die Welt aus der Sicht eines Kindes, das miterleben muss, wie die Mutter in das radikale Milieu abgleitet und die eigenen Kinder in Palästina erziehen lassen will? Die Geschichte von Bettina Röhl ist ein Schock, es ist Spannung pur und besser als jeder Krimi, den sich die Öffentlich-Rechtlichen bemühen, uns inzwischen stündlich zu servieren.«
Happyx

 

Leseprobe

Röhl_So macht Kommunismus Spass_Leseprobe

Klappenbroschur, 752 Seiten

Zusätzliche Information

Größe 20.6 × 13.6 × 4.6 cm
Autor

Bettina Röhl

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Wishlist 0
Continue Shopping