Straub – Europa

17,00

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

 

Ein ungesicherter Begriff

»Das Brüssel-Europa widerspricht sämtlichen europäischen Überlieferungen praktischer Weltklugheit. Jetzt wollen Funktionäre Einheit und nicht Einigkeit, Monotonie statt Polyfonie, die Gleichheit der Lebensverhältnisse, des Denkens und Wünschen und Wollens, sie möchten die Freiheit ersticken (…). Vom Geist und seiner Geschichte in Europa ist nicht mehr die Rede.«
Eberhard Straub 

 

 

Vorrätig

Beschreibung

 

Inhalt

Europa. Ein ungesicherter Begriff

»Das Brüssel-Europa widerspricht sämtlichen europäischen Überlieferungen praktischer Weltklugheit. Jetzt wollen Funktionäre Einheit und nicht Einigkeit, Monotonie statt Polyfonie, die Gleichheit der Lebensverhältnisse, des Denkens und Wünschen und Wollens, sie möchten die Freiheit ersticken (…). Vom Geist und seiner Geschichte in Europa ist nicht mehr die Rede.«
Eberhard Straub 

 

Über den Autor

Eberhard Straub, Jahrgang 1940, Sohn des Althistorikers Johannes Straub, studierte ab 1962 an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Universität Turin und der Universität Wien Geschichte, Kunstgeschichte und Archäologie. 1968 wurde er in München summa cum laude zum Dr. phil. promoviert. 1977 habilitierte er sich ebendort. Anschließend war er Redakteur beim Feuilleton der Frankfurter Allgemeine Zeitung. 1986–1989 war er bei der Stuttgarter Zeitung, schließlich für ein halbes Jahr bei Die Welt. Daraufhin wurde er Leiter der Öffentlichkeitsarbeit beim Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft in Essen (bis 1997). Zwischen 1970 und 1974 führten ihn Forschungsreisen nach Spanien, New York City und Wien. Seit 1998 lebt er als freier Autor in Berlin.

 

Leseprobe

Straub_Europa. Der ungesicherte Begriff_Leseprobe

 

Englische Broschur, 104 Seiten

Zusätzliche Information

Größe 18.6 × 12 × 1.1 cm
Autor

Eberhard Straub

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Wishlist 0
Continue Shopping