Rand – Der freie Mensch

59,99

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: Wegen großer Nachfrage kurzfristig vergriffen - Nachlieferung trifft in Kürze ein - Ihre Bestellung wird vorgemerkt

 

Roman

Der freie Mensch spielt in einem dystopischen Staat, in dem die kreativsten Industriellen, Wissenschaftler und Künstler auf eine wohlfahrtsstaatliche Regierung reagieren, indem sie streiken.

Der Anführer dieser Bewegung beschreibt den Streik als “Anhalten des Motors der Welt”, indem er die Köpfe abzieht, die am meisten zum Reichtum und zur Leistung der Nation beitragen.

In der Welt des Romans, die man in der Science Fiction als Alternativ-Geschichte der 40iger Jahre des vorigen Jahrhunderts bezeichnen würde, stehen die Vereinigten Staaten am Rande des wirtschaftlichen Zusammenbruchs nach Jahren der kollektivistischen Misswirtschaft, unter der produktive und kreative Bürger (vor allem Industrielle, Wissenschaftler und Künstler) im Namen eines immer weiter ausufernden Wohlfahrtsstaates ausgebeutet werden.

Zuerst veröffentlicht im Oktober 1957 – in 31 Sprachen übersetzt – weltweit über 30 Millionen verkaufte Exemplar – jetzt in neuer deutscher Übersetzung

Beschreibung

 

Inhalt

Der freie Mensch, erschienen 1957 unter dem Originaltitel „Atlas Shrugged“, war Ayn Rands größter Erfolg und ihr letztes belletristisches Werk. In diesem Roman dramatisiert sie ihre einzigartige Philosophie in Form eines intellektuellen Polit-Thrillers, der Ethik, Metaphysik, Erkenntnistheorie, Politik, Wirtschaft und Sexualität verbindet.

Angesiedelt in einer parallelen Zukunft der USA, deren Wirtschaft durch das mysteriöse Verschwinden führender Innovatoren und Industrieller zusammenbricht, präsentiert dieser Roman ein erstaunliches Panorama des menschlichen Lebens – vom kreativen Genie, das zum Playboy wird … über den großen Stahlindustriellen, der nicht weiß, dass er für seine eigene Zerstörung arbeitet … zum Philosophen, der zum Piraten wird … zur Frau, die eine transkontinentale Eisenbahn betreibt … bis zum letzten Gleisarbeiter in ihren Eisenbahntunneln.

Bevölkert von überlebensgroßen Helden und Schurken, aufgeladen mit gewaltigen Fragen über Gut und Böse, ist Der freie Mensch der Aufruf zu einer philosophischen Revolution im Gewand eines Action-Thrillers.

Es gibt begeisterte Fans dieses Buches, wütende Kritiker und nur wenige Leser, die es kalt lässt. Warum ruft Der freie Mensch so leidenschaftliche Reaktionen hervor? Weil das Buch sich mit den grundlegenden Problemen der menschlichen Existenz auseinandersetzt – und radikal neue Antworten präsentiert.

“‘Der freie Mensch‘ ist eine Feier des Lebens und des Glücks. Die Gerechtigkeit ist unerbittlich. Kreative Individuen mit unbeirrbare Zielstrebigkeit und Rationalität erreichen Freude und Erfüllung. Parasiten, die sich beharrlich entweder einem sinnvollen Leben oder der Vernunft entziehen, gehen zugrunde, wie sie es sollten.” – Alan Greenspan

Im Deutschen erschien das Buch in bisherigen Übersetzungen unter den Titeln “Atlas wirft die Welt ab”, “Wer ist John Galt?” und “Der Streik”

 

 

Über die Autorin

Ayn Rand, geb. 1905 in St. Petersburg, gest. 1982 in New York, bürgerlich Alice O’Connor (geboren als Alissa Sinowjewna Rosenbaum) war eine russisch-US-amerikanische Bestsellerautorin, die sich auch zu Themen der Ökonomie, politischen Philosophie und Ethik äußerte. Dabei vertrat die Atheistin eine Variante des Libertarismus und u. a. die Ansicht, dass Moralität in rationalem Selbstinteresse gründe, sowie einen uneingeschränkten Kapitalismus und dass der Individualismus dem Kollektivismus überlegen ist. Ihre Bücher erreichten eine Gesamtauflage von 30 Millionen Exemplaren. Rand zählt in den Vereinigten Staaten zu den einflussreichsten und meistgelesenen politischen Autoren.

 

 

Leseprobe

 

Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Thomas und Michael Görden 

Hardcover mit Überzug, Leseband,  1.488 Seiten

Zusätzliche Information

Gewicht 1200 g
Größe 23,4 × 14,8 × 7 cm
Autor

Ayn Rand

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Wishlist 0
Continue Shopping