Maron – Was ist eigentlich los?

22,00

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Ausgewählte Essays aus vier Jahrzehnten

Zum 80. Geburtstag von Monika Maron am 3. Juni 2021: Ausgewählte Essays aus vier Jahrzehnten von einer großen Schriftstellerin, die immer schon zu aktuellen Debatten und gesellschaftspolitischen Themen Stellung bezog und die sich nie vereinnahmen ließ.

Poetisch, elegant, humorvoll und unerschrocken.

 

Vorrätig

Beschreibung

Inhalt

Ausgewählte Essays aus vier Jahrzehnten

Zum 80. Geburtstag von Monika Maron am 3. Juni 2021: Ausgewählte Essays aus vier Jahrzehnten von einer großen Schriftstellerin, die immer schon zu aktuellen Debatten und gesellschaftspolitischen Themen Stellung bezog und die sich nie vereinnahmen ließ. Poetisch, elegant, humorvoll und unerschrocken.

Aus einem Interview der NZZ mit der Autorin:

NZZ: »Wahrscheinlich denken viele, wenn nicht die meisten Irren, die Welt sei verrückt und sie selbst seien normal, und vielleicht geht es mir ebenso», lautet ein Satz von Ihnen. Wie können Sie sich also sicher sein, nicht selbst die Geisterfahrerin zu sein?

Monika Maron: Tja, ganz sicher ist man nie, aber ich bin Empirikerin, keine Ideologin. Ich war ja Reporterin in der DDR und bin sechs Jahre durch die Betriebe gereist und konnte mich mit allen Leuten verständigen, ohne mich zu streiten. Ich wollte einfach verstehen, warum die so denken, wie sie denken. Nein, ich halte mich nicht für gefährdet in Sachen Ideologie. «Man muss aufpassen, dass man sich nicht selbst radikalisiert», das ist ein Satz von Thilo Sarrazin, an den ich immer wieder mal denke. Natürlich läuft jemand, der über jedes vernünftige Maß angefeindet wird, Gefahr, darauf ebenso heftig zu reagieren. Da muss man aufpassen. Vielleicht bin auch ich hin und wieder übers Ziel hinausgeschossen, obwohl ich jetzt nicht wüsste, wann.

 

Über die Autorin

Monika Maron ist 1941 in Berlin geboren, wuchs in der DDR auf, übersiedelte 1988 in die Bundesrepublik und lebt seit 1993 wieder in Berlin. Sie veröffentlichte zahlreiche Romane, darunter »Flugasche«, »Animal triste«, »Endmoränen«, »Ach Glück« und »Zwischenspiel«, außerdem mehrere Essaybände, darunter »Krähengekrächz«, und die Reportage »Bitterfelder Bogen«. Zuletzt erschienen die Romane »Munin oder Chaos im Kopf« (2018) und »Artur Lanz« (2020). Sie wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Kleist-Preis, der Carl-Zuckmayer-Medaille, dem Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg, dem Deutschen Nationalpreis und dem Lessing-Preis des Freistaats Sachsen.  

Ebenfalls von Monika Maron  im TE Shop erhältlich: Essays aus drei Jahrzehnten mit dem Titel Krumme Gestalten, vom Wind gebissen und die Erzählung Bonnie Propeller.

 

Leseprobe

Maron_Was ist eigentlich los_Leseprobe

 

Hardcover, 192  Seiten

Zusätzliche Information

Größe 21.1 × 13.2 × 2.2 cm
Autor

Monika Maron

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Wishlist 0
Continue Shopping