Kubicki – Die erdrückte Freiheit

14,00

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Wie ein Virus unseren Rechtsstaat aushebelt

Wegen der Corona-Pandemie wurden die massivsten Grundrechtseingriffe seit Gründung der Bundesrepublik vorgenommen. Unsere Freiheitsrechte gerieten nicht nur durch die Entscheidungen der Regierungen, sondern auch durch eine große Verunsicherung innerhalb der Gesellschaft unter Druck. Wolfgang Kubicki ruft dazu auf, die Grundlagen unseres Gemeinwesens nicht leichtfertig über Bord zu werfen, sondern gerade in Krisenzeiten auf die Stärke unserer verfassungsmäßigen Ordnung zu setzen:
Ein Plädoyer gegen Moralismus, Angstmache und Ausgrenzung – und für eine mutige, offene Auseinandersetzung um den richtigen Weg. 

»Wer Widerspruch per se als spalterisch etikettiert, der wendet sich von einer Grundidee der demokratischen Gesellschaft ab.«
Wolfgang Kubicki

Vorrätig

Beschreibung

Inhalt

Die Idee der Freiheit im Herzen tragen

Wegen der Corona-Pandemie wurden die massivsten Grundrechtseingriffe seit Gründung der Bundesrepublik vorgenommen. Unsere Freiheitsrechte gerieten nicht nur durch die Entscheidungen der Regierungen, sondern auch durch eine große Verunsicherung innerhalb der Gesellschaft unter Druck. Wolfgang Kubicki widmet sich den Fragen, wie die Idee der Freiheit so schnell in Verruf geraten konnte und welche Rolle Politik, Medien und Gesellschaft in diesem Prozess gespielt haben. Er ruft dazu auf, die Grundlagen unseres Gemeinwesens nicht leichtfertig über Bord zu werfen, sondern gerade in Krisenzeiten auf die Stärke unserer verfassungsmäßigen Ordnung zu setzen: Ein Plädoyer gegen Moralismus, Angstmache und Ausgrenzung – und für eine mutige, offene Auseinandersetzung um den richtigen Weg. Denn nur eine Gesellschaft, die die Idee der Freiheit im Herzen trägt, kann Herausforderungen wie die Corona-Pandemie langfristig überwinden.

»In den Debatten über die Anti-Corona-Maßnahmen stach immer wieder eine Kommunikationsstrategie durch, die auf eine Verächtlichmachung des Widerspruchs hinauslief. Doch Widerspruch ist das Lebenselixier einer offenen und freien Gesellschaft. Ohne ihn gibt es keinen Fortschritt, keine Infragestellung des Bestehenden. Stattdessen drohen gedankliche Stagnation und Rückwärtsgewandtheit. Der Widerspruch hat gleichzeitig etwas Friedensstiftendes, etwas Integratives, denn er ermöglicht, dass sich die Menschen beteiligen, ihren Gedanken, Sorgen und Interessen Luft verschaffen und sich nicht verzweifelt von dem gesellschaftlichen Diskurs abwenden. Wer also Widerspruch per se als spalterisch etikettiert, der wendet sich von einer Grundidee der demokratischen Gesellschaft ab.« (Aus dem Inhalt)

 

Über den Autor

Wolfgang Kubicki, Jahrgang 1952, ist stellvertretender FDP-Vorsitzender, Bundestagsabgeordneter und seit Oktober 2017 Bundestagsvizepräsident. Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre und Rechtswissenschaft war er von 1990 bis 1992 Abgeordneter des Bundestags und im Anschluss bis 2017 im Landtag von Schleswig-Holstein. Er ist Strafverteidiger.

 

Leseprobe

Kubicki_Die erdrückte Freiheit_Leseprobe

 

Klappenbroschur, 128 Seiten

Zusätzliche Information

Größe 20.4 × 12.5 × 1.4 cm
Autor

Wolfgang Kubicki

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Wishlist 0
Continue Shopping